Narrengold News

Neues Musikvideo!!!

Wir präsentieren unserer erstes Musikvideo: Das Video zeigt sich als Mischung aus Performance und Story – es wird sowohl die Band beim Musizieren gezeigt, als auch eine amüsante Rahmenhandlung.
Dabei schlüpfen die Musiker Rian, der Spielmann, Filia Jungfer, und Bernhard Knüppelknecht in neue Rollen, und stellen verspielt und mit viel Hingabe die Handlung des Liedes nach. Rian wird dabei beispielsweise zum liebenden Gärtner, der sich heimlich mit dem Mädchen von der Schmiede, das es faustdick hinter den Ohren hat und von Filia gespielt wird, trifft. Dabei werden sie vom wütenden Ehemann, dem Schmied, unterbrochen, der von Bernhard verkörpert wird.
Als Unterstützung haben sich die Musiker die bezaubernden Damen des Tribal-Dance-Duos Nakari geholt, die mit ihrem atemberaubenden Augenaufschlag und Hüftschwung weit mehr als Backgroundtänzerinnen sind.
Auch Tobias Nimmersatt, der Wanderer, und Thomas „oben ohne – aber unten mit“ Stangl sorgen als “suchender Musiker” und “betrunkener Knecht” in dem Video für optischen, inhaltlichen, und humoristischen Aufputz.
Mit viel Liebe zum Detail, Können und Gefühl hat Fotografin Melitta Schmutzer als Produzentin, Regisseurin und Kamerafrau in Personalunion die Band und die Mitwirkenden perfekt in Szene gesetzt.
Gedreht wurde in der idyllischen Hammerschmiede in Arbesbach, im tiefsten Waldviertel, Niederösterreich. Welcher andere Drehort könnte für die Geschichte rund um das Mädchen von der Schmiede passender sein?

Das Video findet ihr hier

Jahresrückblick 2015

Im Jahr 2015 hat sich viel getan. Wir haben im Februar unsere neue CD „Mein Dudelsack is supa!“ im Rahmen einer fetten CD-Release Party präsentiert, auf der es erstmals selbst designte T-Shirts von uns zu erstehen gab. Wir freuen uns immer wieder, wenn wir jemanden von euch so gut gekleidet sehen!
Wer kann sich noch erinnern? Bei der Eulenspiel-Taverne im April hat sich unser Rian bei einem riskanten Stunt ;-) den rechten Oberarm gebrochen… er hat sich aber keine Pause gegönnt, und sogar mit Verband Gigs gespielt. Seit dem muss er sich oft vor Auftritten von den Fans anhören: „Bitte nirgends runterspringen!“
Nachdem der Arm wieder heil war, haben wir sofort mit den Proben für unser neues Projekt „Narrengold rocks!“ angefangen. Mit Dan und Pat haben wir liebe und hochtalentierte Musiker mit an Board holen können, um gemeinsam die Narrengold-Klassiker zu rocken. Die Formation macht uns viel Spaß und wir freuten uns sehr über unsere ersten zwei Auftrittsmöglichkeiten in Enns und beim Veitstanz in Wien. Lustig waren in dem Jahr auch die Auftritte in ungewohnter Umgebung, wie zum Beispiel auf einem Kindergeburtstag und im Zug nach Eggenburg. Ihr seht, wir sind für jeden Blödsinn zu haben ;-)
Ausblick 2016: Wir werden mindestens zweimal Österreich verlassen und unsere Lieder in ferne Städte und Länder tragen, worauf wir schon sehr gespannt sind. Weiters wird es auf jeden Fall etwas Richtung Musikvideo geben, aber dazu verraten wir jetzt noch nichts ;-) Und wir freuen uns auf die zahlreichen Auftrittsmöglichkeiten, gemütlichen Stunden am Lagerfeuer, und das eine oder andere Bier mit euch!

Neu: Narrengold rocks! Die Folk-Rock Show!

Wir bieten euch ab nun, neben den klassischen Marktauftritten und Tavernenspielen (als gewohntes Trio), für besondere Gelegenheiten Verstärkung auf zwei Ebenen an: Einerseits haben wir personell aufgerüstet und dürfen Dan, den Saitenreißer, und Pat, den Basstölpel, herzlich in der Band willkommen heißen!
Andererseits möchten wir in dieser 5er-Besetzung (welche wir "Narrengold rocks!" nennen) auch ein bisschen aufs Gaspedal steigen und unsere rockigen Wurzeln Gassi führen: Wir spielen bei diesen Gelegenheiten mit Schlagzeug, E-Gitarre und E-Bass, und die akustischen Instrumente werden mit Mikrofonen ausgestattet.
Wichtig ist uns zu betonen, dass diese „rockige Besetzung“ ein ZUSÄTZLICHES Angebot ist, und es die Auftritte als Trio weiterhin geben wird. Beides macht uns sehr viel Spaß, und wir wollen euch damit ein weiteres Stückchen unserer Vielseitigkeit präsentieren.
Unter „Fotos“ könnt ihr Impressionen von unserem Auftritt in Enns ansehen! Unter Band/Narrengold rocks! könnt ihr euch ein Promovideo reinziehen!

Eine Homepage entsteht…

Lange haben wir uns vor der Arbeit gedrückt, aber letztendlich hat die Nachfrage gesiegt. Wir haben uns für euch hingesetzt und den Inhalt dieser Homepage erstellt. Die Ausführung haben wir natürlich einem Profi überlassen. Schließlich sind wir ja mittelalterliche Spielleute, und das ganze Homepagezeug gab’s damals noch nicht ;-)
Wir freuen uns sehr über unsere neue Onlinepräsenz und wünschen viel Spaß beim Schmökern… ob es nun unsere Liedertexte sind, oder die ausführliche Bandgeschichte. Seht euch unsere Bilder an oder zieht euch Hörbeispiele unserer neuen CD rein. Kurz: genießt es einfach!

Mein Dudelsack is supa!
CD-Release Party von Narrengold am 28.02.2015

Pünktlich zum 5-jährigen Jubiläum erscheint unser zweites Album mit dem bereits jetzt schon in der Szene bekannten Titel „Mein Dudelsack is supa!“. Drei Jahre nach Erscheinen der ersten CD wurden Lieder wie „Komm zum Tanze“ und „Des Glückes Schmied“ abermals in Eigenregie aufgenommen und mit viel Liebe zum Detail in Wien, München und Las Vegas produziert.

Im Rahmen der CD-Release Party am 28.02.2015 wird neben dem Live-Konzert auch eine Fotopräsentation mit Schmankerln aus dem abenteuerlichen Fotoshooting für das CD-Booklet gezeigt. Man munkelt: es war gegen Ende sehr feucht, und das ausnahmsweise mal ohne Alkohol.
Betreffend Merchandise haben wir einiges aufgerüstet und uns kreative Merch-Artikel in geringer Stückzahl überlegt, welche erstmalig an diesem Abend zum Verkauf angeboten werden.

Weitere Highlights der CD-Release Party sind die Moderation durch Meister Kolk (u.a. bekannt von den Schandgesellen, Tanzebôm), sowie die Aftershowparty mit DJ Flammensänger, welcher nicht nur ob seines persönlichen Jubiläums ordentlich Gas geben wird.

Ganz besonders werden die Tänzerinnen der Wüstenrosen angekündigt, welche für die eigentliche Präsentation der CD einen wesentlichen und stimmungsvollen Beitrag gleich zu Beginn des Abends liefern werden.

Beginn der Veranstaltung am 28.02.2015 ist um 20:00 im Lokal „Shelter“, Wallensteinplatz 8, 1200 Wien, und der Eintritt kostet 8 Euro.